Starke Schmerzen nach Wurzelbehandlung – Jetzt Wurzelspitzenresektion (WSR)?

Starke Zahnschmerzen nach einer Wurzelkanalbehandlung können verschiedene Ursachen haben. Eine Wurzelbehandlung wird immer dann notwendig, wenn Karies-Bakterien, durch das Zahnbein, tief in den Zahn eindringen und in der Pulpahöhle den Zahnnerv angreifen (tiefe Zahnkaries). Ein weiterer Grund für eine Wurzelbehandlung ist, wenn eine Entzündung an den Wurzelspitzen im Kieferknochen besteht und diese mit Antibiotika nicht mehr behandelt werden kann.

Bei starken Entzündungen am Zahn, hat das Betäubungsmittel eine schlechtere Wirkung, weswegen erst einmal ein Antibiotika verschrieben wird, dass gegen die Entzündung wirken soll.
Nach einer erfolgreich durchgeführten Wurzelbehandlung, sollte der behandelte Zahn, normalerweise keine Reaktion auf kalt bzw. warm zeigen, da der Zahnnerv entfernt wurde.

Wie sind die Leitschmerzen? Wann wird eine Wurzelbehandlung notwendig?

Wenn Sie an einem bestimmten Zahn:
– erst an kurzen und durch spezielle Reize ausgelösten Schmerzen leiden
– später an pochenden intensiveren Schmerzen leiden

Bei einer Wurzelentzündung zusätzlich:
– unangenehmer Aufbissschmerz
– starke Wärmeempfindlichkeit (Kälte wird als angenehm empfunden)
– anschwellender Kieferknochen
– Eiterblase am schmerzenden Zahn

Wann muss man einen Zahnarzt aufsuchen?
Bei den oben genannten Symptomen ist es ratsam sofort einen Zahnarzt aufzusuchen, da es erste Anzeichen für eine Zahnnerventzündung mit starken folge Schmerzen sind.
Umso schneller der betroffene Zahn behandelt werden kann, desto höher ist die Erfolgschance einer Zahnrettung!

Starke Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung
Jeder Zahn ist individuell, was sich auch auf die Form der Wurzeln bezieht. Manche Wurzeln haben sehr dünne Kanäle, die stark gedreht oder verkrümmt sind.
Selbst bei höchster Präzision und sorgfältigster Arbeitsweise kann kein Zahnarzt eine Garantie für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung geben.
Erst nach einer verstrichenen Zeit von ca. 6 Monaten, lässt sich der Erfolg einer Wurzelbehandlung anhand von Röntgenbildern darstellen.
Sind die Schmerzen und die Entzündung vollständig verschwunden handelt es sich um eine erfolgreich durchgeführte Wurzelkanalbehandlung. Ist die Entzündung im Kieferknochen jedoch nicht vollständig verschwunden oder sogar größer geworden, kann das verschieden Ursachen haben:

– Wurzelfüllung nicht vollständig bis in die Wurzelspitze
– Wurzelkanäle gekrümmt – keine vollständige Wurzelfüllung

In beiden Fällen sind die Wurzelkanäle noch nicht vollständig verschlossen, und es können noch Bakterien und Keime im Zahn vorhanden sein.

Letzte Rettung des entzündeten Zahns durch Wurzelspitzenresektion (WSR)
Die letzte Möglichkeit den entzündeten Zahn zu retten ist durch eine erneute Wurzelbehandlung (Revision der Wurzelkanalfüllung) oder durch eine Wurzelspitzenresektion (WSR).
Bei der Wurzelspitzenresektion (WSR) wird von außen, durch ein kleines Loch, ein Zugang in Richtung Wurzelspitze geschaffen. Die Wurzelspitze wird freigelegt, die Entzündung gesäubert und mittels spezieller Instrumente, die entzündeten Wurzelspitzen abgeschnitten.

Erst nach 3-6 Monaten lässt sich der Erfolg einer Wurzelspitzenresektion (WSR) anhand von Röntgenbildern beurteilen.

Ein Abszess oder eine Zyste sind mögliche Komplikationen. Wenn auch die Wurzelspitzenresektion (WSR) fehlschlägt, bleibt nur noch die Entfernung des Zahns (Zahnextraktion).

Selbsthilfe bis zum Zahnarzttermin
Selbst beim nachlassenden Schmerz, muss der betroffene Bereich durchgängig gekühlt werden. In jedem Fall muss schnellstmöglich ein Zahnarzt aufgesucht werden, um die Ursachen zu beseitigen.
Gegen die akuten Schmerzen helfen zunächst Schmerztabletten mit Ibuprofen® und/oder Paracetamol® (NSAR).

Warum kommen die Zahnschmerzen nachts?
Wenn der Zahnnerv angegriffen wird, entsteht der typische pochende Zahnschmerz. Meist meldet er sich in der Nacht, wenn man im warmen Bett liegt und die meisten Zahnärzte und Apotheken geschlossen haben, da sich das entzündetet Gewebe durch die Wärme ausdehnt und dann stärker schmerzt.

Schmerzen nach der Wurzelbehandlung vermeiden:

Moderne Technik für eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung und weniger Schmerzen: Elektronische Wurzelkanalbehandlung mit Reciproc Gold

Elektronische Wurzelkanalbehandlung

Zahnarztpraxis in Berlin
Zahnärzte Brandmann & Kollegen

Patientenbewertungen aller Portale gesamt: 4.9 von 5 (mehr als 43